dnb circus

12.12.2014: Drumandbass Circus @ Circus Maximus, Koblenz

Drumandbass is back in Town! 

Nach Jahren beunruhigender Ruhe in Sachen gebrochener Beats in Koblenz kommt mit dem “Drumandbass Circus“ eine neue Partyreihe in die altehrwürdigen Hallen des Circus Maximus. Gleich zum Einstieg gibt’s ein liebevoll gestricktes Line-Up aus cluberprobten Drumandbass-Urgesteinen:

#Bassface Sascha dürfte so ziemlich der erste DJ gewesen sein, der Anfang der 90er Jahre Breakbeats in Deutschland gespielt hat. Ausgehend vom Mannheimer Milk-Club hat Bassface Sascha die Drumandbass-Szene in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich geprägt und beeinflusst. Sei es durch sein konkurrenzlos gutes DJing oder seine dicken, rollenden Produktionen. Der Mann weiß einfach was er macht.

#Chicken ist weder aus der Koblenzer noch aus der internationalen Drumandbass-Szene wegzudenken. Als Teil des Live-Projekts Giana Brotherz hat Chicken mit Tracks wie Crossed Roots schon früh für Furore gesorgt. Als DJ ist der Typ sogar fast noch besser als im Studio – aber was reden wir hier? Ihr kennt ihn ja.

#Feindsoul bezeichnet sich selbst gerne als “Drumandbassweltreisender“und irgendwie stimmt das wohl. Mit DJ-Sets in ganz Deutschland, Italien, USA und Jamaika sowie diversen Releases auf verschiedenen internationalen Labels hat der Ex-Westerwälder schon so einiges erlebt. Wenn der Kerl nicht gerade irgendwo auflegt, sitzt er auf seiner Terrasse im pfälzischen Frankenthal und trinkt mit Bassface Sascha Weißweinschorle.

#M-Pire und #GID sind alte Recken der fast schon legendären Groovalistic-Parties. Immer nett, äußerst trinkfest und mit einem beeindruckend guten Gespür für gute Tracks auch außerhalb des eigenen Tellerrandes haben beiden schon die Dancefloors zwischen Koblenz, Berlin und England mehr als nur einmal fein säuberlich zerlegt.

Visuals: Studio Farbraum

Jägermeister: 1,- Euro
Eintritt: 6,- Euro 

Hier geht’s zum Facebook-Event!